Generationen-übergreifende "Erste Hilfe"

am .

Der Übungstermin Ende November statt zufällig sowohl für die Kinderfeuerwehr als auch für die Aktiven unter dem Motto "Erste Hilfe", was wieder einmal eindrucksvoll die Integration unserer jüngsten Mitglieder in unsere Wehr verdeutlicht.

Aufgrund einer Kooperation zwischen dem Landesfeuerwehrverband Bayern (LFV Bayern) und der Johanniter Unfallhilfe (JUH) gibt es für Kinder- und Jugendfeuerwehr ein Schulungsangebot für Kinder- und Jugendfeuerwehren, das vom Bundesamt für Bevölkerungs- und Katastrophenschutz (BBK) finanziell unterstützt wird.
Deshalb hatten wir eine Ausbilderin (aus Stein) der Johanniter zu Besuch, die unseren Löschdrachen die Erstmaßnahmen bei der Versorgung von Verletzten nähergebracht hat - natürlich erst mal Ansprechen, dann Notruf absetzen, Betreuen ... aber das wissen ja (hoffentlich!) noch alle Leser aus ihrem Erste-Hilfe-Kurs (vor wieviel Jahren?!) wink
Und weiter ging es direkt mit der Praxis - Wärmeerhalt mit der Rettungsdecke und Anlegen von Verbänden. Auch wenn es gruselig aussieht - es haben alle Löschdrachen überlebt laughing

Versorgung mit Rettungsdecke

Materialschlacht !

Alle Schürf- und Platzwunden wurden erfolgreich versorgt - und viel Spaß gab's kostenlos dazu!

 

Ein paar Level höher war dann das Thema am Abend angesetzt, das sich Bernd Herrmann von der BRK Bereitschaft Stein für die Kameraden der Aktiven überlegt hatte - "mStaRT".
Hinter dieser kryptischen Abkürzung verbirgt sich ein standardisiertes Schema für eine nicht-ärztliche Vorsichtung bei größeren Einsatzlagen. Auch hier ging es nach einer kurzen theoretischen Einweisung in die Hintergründe und Grundlagen des Schemas weiter zur praktischen Übung: so mussten die Kameraden anhand einer kurzen Lageschilderung unter Zeitdruck die Patienten mit dem Prüfschema innerhalb weniger Sekunden in die entsprechende Kategorie sortieren.


Eine stressige Aktion - v.a. immer mit dem Hintergedanken, im Ernstfall nur einen ersten Überblick aber noch lange keine Behandlungsmaßnahmen zu schaffen ....
Um so mehr hoffen wir, dass wir nie in eine solche Situation kommen werden - aber wie immer gilt: lieber schonmal davon gehört (und zumindest rudimentär geübt) zu haben, als brauchen und dann blank dazustehen!

In diesem Sinne - bleibt gesund! innocent