Nachtübung am 17.10.2014

am .

Die dargestellte Lage war ein Lagerfeuer im Wald (im Bereich des ehemaligen Bronzewerkes), das nach dem Gebrauch von Brandbeschleunigern außer Kontrolle geraten war. Durch die Verpuffung wurde eine Person an Arm und Gesicht verletzt.

Es stellten sich also die Brandbekämpfung sowie die Versorgung und der Transport der verletzten Person als Aufgaben dar.

Hier ein paar Eindrücke:

Schminken des Verletzten

 

Probeliegen des Verletzten

Erstversorgung des Verletzten

Ablöschen des außer Kontrolle geratenen Lagerfeuers

Fertig für den Abtransport zum RTW

die SCHLEIFkorbtrage macht ihrem Namen alle Ehre