MLF Übergabe

am .

Am 09. Dezember 2015 wurden im Rahmen einer Feier die beiden Mittleren Löschfahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehren Deutenbach und Weihersbuch offiziell von der Stadt in Dienst gestellt.

Nachfolgend einige Impressionen des Abends, ein Dank geht an die Fotografen Klaus Hörauf und Stefanie Bergmann!

 

Die Fahrzeuge wurden auf dem Platz vor dem Forum Stein aufgestellt

 

Die Fahrzeuge wurden auf dem Platz vor dem Forum Stein aufgestellt.

 

Für die zahlreichen Gäste aus Politik, Gesellschaft und natürlich der Feuerwehr war ein Bereich im Forum vorbereitet

Für die zahlreichen Gäste aus Politik, Gesellschaft und natürlich der Feuerwehr war ein Bereich im Forum vorbereitet

 

Redner waren unter anderem der 1. Bürgermeister der Stadt Stein, Kurt Krömer, ....

Redner waren unter anderem der 1. Bürgermeister der Stadt Stein, Kurt Krömer, ....

 

.... Landrat Matthias Dießl ...

.... Landrat Matthias Dießl ...

 

... Kreisbrandrat Dieter Marx ...

... Kreisbrandrat Dieter Marx ...

 

... der Federführende Kommandant der FF Stein, Werner Mücke, ...

... der Federführende Kommandant der FF Stein, Werner Mücke, ...

 

... (mit der Übergabe eines kleinen Erinnerungsgeschenkes) ...

... (mit der Übergabe eines kleinen Erinnerungsgeschenkes) ...

 

... die Kommandanten der beiden neu ausgestatteten Wehren Thomas Hebbecker (FF Deutenbach) ...

... die Kommandanten der beiden neu ausgestatteten Wehren Thomas Hebbecker (FF Deutenbach) ...

 

.... sowie der Referent für Brandschutz der Stadt Stein, Robert Bauer.

.... sowie der Referent für Brandschutz der Stadt Stein, Robert Bauer.

 

Den Abschluss hielten die Pfarrer der Steiner Gemeinden (Pfr. Redlingshöfer/ Paul-Gerhardt-Gemeinde, Pfr. Meister/ St. Jakobus-Gemeinde, Kaplan Pooppallil/St. Albertus Magnus-Gemeinde) ...

Den Abschluss hielten die Pfarrer der Steiner Gemeinden (Pfr. Redlingshöfer/ Paul-Gerhardt-Gemeinde, Pfr. Meister/ St. Jakobus-Gemeinde, Kaplan Pooppallil/St. Albertus Magnus-Gemeinde) ...

 

... die die Fahrzeuge im Anschluss segneten.

... die die Fahrzeuge im Anschluss segneten.

 

 

Vielen Dank an alle, die im Rahmen der zweijährigen Planungs-, Anschaffungs- und Ausbildungsphase also auch mit der Übergabe beteiligt waren!